Auf den Juni habe ich mich schon seit mehreren Monaten gefreut. Grund der Vorfreude war mein Besuch in den Budapester Prezi Offices. Als zertifizierter Prezi-Experte durfte ich zum ersten Mal an dem jährlichen Prezi Experts Meeting teilnehmen.

Die Prezi-Experten waren aus der ganzen Welt angereist und es gab einige Gelegenheiten, sich miteinander auszutauschen. Das Timing konnte nicht besser sein, denn genau an diesem Tag wurde „Prezi Business“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

Intro

Die erste Session eröffnete CEO und Gründungsmitglied Peter Arvai. Stolz verkündete er, dass immer mehr Leute Prezi für ihre Projekte verwenden. Prezi.com verfügt über die weltweit größte Sammlung von öffentlichen Präsentationen. Über 75 Millionen Anwender haben sich bereits für Prezi entschieden, um ihre Inhalte zu präsentieren. Ganze 1,6 Milliarden Zugriffe konnten die Prezi-Seiten verbuchen, und das Interessante daran ist, dass davon allein 600 Millionen Views erst in den letzten Monaten hinzugekommen sind.

Prezi ist auch in Sales- und Vertriebskreisen beliebt und wird hier verstärkt eingesetzt. Aus diesem Grund haben sich die Prezi-Macher entschieden, ein neues Prezi-Produkt zu entwickeln. Es nennt sich Prezi Business und bringt neue Funktionen mit, die es ermöglichen, in kürzester Zeit eine Präsentation zu erstellen.

Auf die Details werde ich noch im Laufe dieses Beitrages eingehen. Die normale Prezi-Version wird übrigens ab jetzt „Prezi Core“ genannt.

Prezi im neuen Gewand

Direkt nach der Präsentation von Peter Arvai betrat Adam Somlai Fischer die Bühne. Er ist ebenfalls ein Gründungsmitglied und verantwortlich für alles, was mit Design und Interaktion zu tun hat. Er zeigte uns unter anderem seine erste Prezi aus dem Jahre 2007, verglich sie mit den neuen Möglichkeiten von Prezi Business und verdeutlichte uns auf diese Weise unterhaltsam die großartige Entwicklung von Prezi.

Präsentationen die so flüssig wie ein Gespräch sind

the-power-of-prezi-conversational-presenting-florian-lapiz-small

In der nächsten Session stellte uns Spencer Waldron das Thema „Conversational Presenting“ vor. Waldron ist verantwortlich für das Prezi-Expert-Programm und hat das Event organisiert. Das Konzept des Conversational Presenting ist wirklich spannend und eröffnet Dir neue Wege, Deine Inhalte zu präsentieren.

Während der Redner bei normalen Präsentationen seine Folien von oben nach unten präsentiert, ist er beim Conversational Presenting viel flexibler. Das Publikum entscheidet, welches Thema interessant ist, und dementsprechend wird in diesen Themenbereich hineingezoomt. Wer mehr darüber erfahren möchte, dem empfehle ich, Spencers Artikel zu lesen.

Prezi Business in der Praxis

Während der Präsentationen sind mir einige Funktionen aufgefallen, die ich in Prezi Core noch nicht gesehen habe. So gibt es einen neuen Effekt, der sich „Zoom revealed“ nennt. Zoome ich in einen Kreis hinein, verschwindet die Oberfläche und ich befinde mich auf einer neuen Ebene. Die Animationen und das Laden von Elementen gingen sehr schnell von der Hand. Der Grund hierfür ist eine komplette Umstellung auf HTML 5. Somit gibt es endlich eine Prezi-Version, die auch auf Rechnern ohne Adobe Flash funktioniert.

In der nächsten Session wurde uns die Oberfläche von Prezi Business vorgestellt. Der geduldige Entwickler musste sich unseren zahlreichen knallharten Fragen stellen und blieb dabei souverän und gefasst. Im Folgenden möchte ich die wichtigsten Features beschreiben.

Arbeiten im Team

Gerade bei wichtigen Präsentationen, wie z. B. bei einer Pitch-Präsentation, sind mehrere Leute beteiligt. Für kurze Abstimmungswege sorgt die verbesserte Kommunikation in Prezi Business. Somit kannst Du an beliebigen Stellen eine kleine Notiz schreiben und Dein Feedback hinterlassen.

Die Notizen werden in Echtzeit übertragen. Das gewährleistet einen flüssigen Austausch zwischen Dir und Deinen Arbeitskollegen.

prezi-business-analytics

Screenshot by prezi.com

 

Integration von Slack

Die Zusammenarbeit im Team wird nochmals durch die Integration von Slack vereinfacht. So werden Nutzer mittels des Instant Messengers direkt informiert, wenn es neue Kommentare gibt. Die Entwickler betonten, dass die Zusammenarbeit mit Slack erst der Anfang sei und in Zukunft noch weitere Tools integriert werden. Aus meiner Sicht ein nachvollziehbarer und wichtiger Schritt.

Prezi Business Analytics

Ein weiteres Feature, mit dem sich Prezi von anderen Präsentationstools abhebt, ist die neue Analytics-Funktion. Mit wenigen Klicks wird von der gewünschten Prezi ein Link erstellt und mit dem Kunden geteilt. Über ein Dashboard werden dann alle Informationen zusammengetragen.

Sofort wird klar ersichtlich, welche Bereiche der Präsentation am meisten geklickt bzw. angeschaut wurden. Die Analytics-Funktion zeigt Dir auf einen Blick, wie Deine Präsentation performt.

prezi-analytics

Screenshot by prezi.com

Geringere Einstiegshürde

Die Macher von Prezi haben die Bedienung für neue Nutzer überarbeitet. So kannst Du auch als absoluter Anfänger innerhalb kürzester Zeit eine brauchbare Prezi-Präsentation umsetzen. Ehemalige PowerPoint-Anwender haben dadurch eine geringere Einstiegshürde und finden sich schneller zurecht. Die rechte Leiste mit weiteren Einstellungsmöglichkeiten wurde entfernt. Alle Funktionen sind in Prezi Business nun über die obere Leiste sofort erreichbar.

Kreis-Struktur und Vorlagen

Jede neue Prezi startet mit einer Vorlage, die nach Belieben verändert  werden kann. Die Kreise sind fester Bestanteil von Prezi Business. Sie sind durch Linien miteinander verbunden und können ebenfalls nach eigenen Vorstellungen verschoben werden. Weitere Kreise lassen sich leicht an einen großen Kreis „anheften“. Auch hier überzeugt Prezi Business mit einem flüssigen Workflow.

Was noch optimiert werden darf

Natürlich ist ein neues Produkt, wenn es veröffentlicht wird, nicht perfekt und es gibt noch einige Funktionen, die nachgebessert werden müssen. Der Import von eigenen Videos steht dabei an oberster Stelle, und ich denke, dass die Entwickler diese Funktion bald integriert haben werden. Leider kann man noch immer nicht eigene Schriften in Prezi verwenden. Auch hier hoffe ich auf eine Lösung in der Zukunft. An manchen Stellen gab es noch ein paar Bugs und Fehler, aber die Entwickler sind sich dessen bewusst und arbeiten mit Hochdruck daran, diese auszumerzen.

Preis

Auf das Jahr gerechnet kostet eine Prezi-Business-Lizenz 600 US-Dollar. Im Vergleich zu der Prezi-Pro-Lizenz mit 159 US-Dollar ist das ein gewagter Schritt. Die Führung von Prezi argumentiert damit, dass man verschiedene Services aus einer Hand bekommt. So braucht man z. B. kein Tool mehr, um seine Inhalte via Teamviewer zu streamen. Die Analytics-Funktionen müssten bei anderen Programmen ebenfalls für ein hohes Entgelt dazugekauft werden.

Fazit

Das Prezi Experts Meeting hat sehr viel Spaß gemacht und ich konnte direkt vor Ort wahrnehmen, dass die Leute von Prezi mit Leidenschaft bei der Sache sind. Die Macher von Prezi haben viel Zeit und Budget in Prezi Business investiert. Durch die Analytics-Funktion sowie die Integration mit kommenden Tools wird sich Prezi zu einer mächtigen Software weiterentwickeln. Einer Software, die das Ziel hat, die Verkaufs- und Pitch-Präsentationen von Sales-Teams auf ein neues Level zu heben. Ich bin gespannt, wie Prezi Business vom Markt angenommen wird, und freue mich darauf, mit dem Tool spannende Prezi-Präsentationen umzusetzen.

Du möchtest mit Prezi Business loslegen?

Aktuell kann Prezi Business nicht online gekauft werden. Ich kann Dir aber gerne weiterhelfen und einen Kontakt zu Prezi herstellen. Ruf’ mich einfach an oder schreibe mir eine Mail.

 

Meine Kamera war natürlich auch dabei, und so ließ ich es mir nicht nehmen, den Rundgang durch die Prezi-Büros zu dokumentieren.

Prezi Office Tour 2016 – Prezi Budapest

About the Author

Hallo, hier schreibt Florian Lapiz. Ich bin offizieller Prezi-Experte und berate Sie gerne bei der Konzeption und Umsetzung von Prezi-Präsentationen. Für eine unverbindliche Beratung stehe ich Ihnen unter der Nummer: 040- 537977 83 zur Verfügung.

Leave a Reply 0 comments